Sonntag, 18. August 2019

Neuer Schulhof soll kreative Ideen fördern
Fielmann stiftet Fritz-Karsen-Schule einen Baum und über 50 Sträucher

Deutschlands größter Optiker Fielmann stiftet dem Grundschulzweig der Fritz-Karsen-Schule in der Backbergstraße eine Sauerkirsche und 56 Sträucher für die Umgestaltung des Schulhofs. Nach einer ersten Begrünung im vergangenen Jahr, wird das Vorhaben mit einer weiteren Pflanzaktion mit Unterstützung der Elternschaft am Freitag, 8. April zu Ende gebracht.

Dies im Beisein von Christoph Falkenberg, Fielmann-Niederlassungsleiter in den Gropius Passagen, der die Baumspende symbolisch übergibt. Er sagt: "Wir pflanzen Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen. Und so hoffe ich, dass noch viele Kinder an diesem Grün Freude haben werden."

Fritz-Karsen-Schule Berlin

Zusätzlich zu dem neuen Baum werden an diesem Tag noch blühende Sträucher an einen Zaun und eine kleine Bambusinsel, die einen schon existierenden Balancierpfad flankieren soll, gepflanzt. Der neue Schulhof soll den Kindern die Möglichkeit geben, sich viel zu bewegen und ihre spontanen Ideen Spielideen kreativ an der frischen Luft umzusetzen. In Zusammenarbeit mit „Grün mach Schule“ wurde unter Berücksichtigung der Wünsche der Kinder, die in einem Workshop Modelle gebaut hatten, ein naturnahes Konzept erarbeitet.

Wie in Berlin engagiert sich Fielmann bereits seit Jahrzehnten im Umweltschutz und Naturschutz. Das Unternehmen pflanzt für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum, bis heute mehr als eine Million Augenoptikermeister Christoph Falkenberg: „Der Baum ist Symbol des Lebens, Naturschutz eine Investition in die Zukunft.“

Berlin, April 2016